Forum O√Ė Geschichte

Elisa Andessner und Denis Romanovski, ‚ÄěStalinka-Hitlerbau‚Äú, 2011

Videoarbeit, Technik: Video 1920x1080 widescreen 16:9, codec: H.264, Dauer: 24:41

In den Jahren 2009 und 2010 f√ľhrten Denis Romanovski und Elisa Andessner in Minsk (Wei√ürussland) und Linz dreiundzwanzig Interviews mit BewohnerInnen von ‚ÄěHitlerbauten‚Äú und ‚ÄěStalinkas‚Äú, sowie mit K√ľnstlerInnen und ExpertInnen, die sich mit dem Thema ‚ÄěArchitektur des Nationalsozialismus/ des sowjetischen Regimes‚Äú befassen.

Untersucht wurden Parallelen und Unterschiede zwischen den Wohnbauten der NS-Diktatur in Linz und der Sowjetdiktatur in Minsk, die noch heute umgangssprachlich nach den Diktatoren Hitler und Stalin benannt sind. Weiters wurde der Frage nachgegangen, was es heute bedeutet, in einem Hitlerbau/ in einem Stalinka zu leben und in welchem Verhältnis die Bauten zu den Regimes stehen. Das Video ist ein Konzentrat aus den aussagekräftigsten Teilen der Interviews, welche dramaturgisch zu einer Collage verwoben sind.

Leihgabe K√ľnstlerInnen

Videostills: ‚ÄěStalinka-Hitlerbau‚Äú, 2011


© Videostills: Elisa Andessner/Denis Romanovski


"HITLERBAUTEN" IN LINZ. Wohnsiedlungen zwischen Alltag und Geschichte. 1938 bis zur Gegenwart. Ausstellung im NORDICO Stadtmuseum Linz vom 21. September 2012 bis 20. Jänner 2013.

© 2018