Schüssel mit Drahtbindung

Schüssel mit Drahtbindung, 19. /20. Jh., Heimatmuseum Windischgarsten. Viel Arbeit wurde aufgewendet, um mit HIlfe der Hanferbinderarbeit "Rastelbinderarbeit", einerseits einen neuen Topf vor Schaden zu bewahren oder andererseits ein altes Stück weiter im Gebrauch zu erhalten. Für das Gebiet der österreichisch-ungarischen Monarchie sind die Rastelbinder aus Ungarn und der Slowakei von Bedeutung.

Quelle: Heimatmuseum Windischgarsten Urheber: Foto: Alice Kaltenberger
Datierung: 19./20. Jahrhundert