Arbeit im Wandel der Zeit
Zur Ausstellung

Digitales Ausstellungsarchiv
Seit einigen Jahren arbeitet der Verbund Oberösterreichischer Museen im Rahmen des forum oö geschichte am Aufbau eines digitalen Ausstellungsarchivs. Die Arbeit vieler Museumskostodinnen und -kustoden, Heimatforscherinnen und Heimatforscher hinsichtlich der Erforschung und Dokumentation regionaler Geschichte im Rahmen von Ausstellungen, die nach Ende der Ausstellungsdauer im Museum nicht mehr zugänglich ist, soll auf diese Weise ein Stück weit sichtbar und zugänglich bleiben. Die einzelnen Themen, so vielfältig sie auch sind, fügen sich zusammen und tragen dazu bei, ein Bild einer vergangenen Zeit zu zeichnen und den Wandel, der unsere Gesellschaft prägt, bewusst wahrzunehmen und immer wieder aufs Neue zu hinterfragen.

Arbeit im Wandel der Zeit
Der jüngste Zugang im digitalen Ausstellungsarchiv ist die Fotoausstellung „Arbeit im Wandel der Zeit“, die im Mühlviertler Schlossmuseum vom 5. Dezember 2015 bis 31. Jänner 2016 zu besichtigen war. Die Fotoarbeiten von Josef Danninger rücken genau diesen Wandel in den Blickpunkt, der sich im Übergang vom 20. zum 21. Jahrhundert in jeder Hinsicht vollzogen hat. In dieser Zeit nahm die Verbreitung der Fotografie massenhaft zu, man ging dazu über auch - scheinbar unbedeutende - Alltagsmomente bildlich festzuhalten. Einige der früheren Aufnahmen stammen von lokalen Fotografen wie beispielsweise Kaspar Obermayr oder Heinrich Melzer, denen wir spannende Zeitdokumente verdanken, da sie abseits der Auftrags- und Porträtfotografie ungewöhnlich früh auch Alltägliches festhielten. Die meisten Bilder aber stammen aus Privatbesitz.

Obschon noch vielen älteren Generationen die schwere, körperliche Arbeit jener Zeit noch leibhaftig in Erinnerung ist, so hat der Großteil der Bevölkerung in seiner alltäglichen Lebenswelt keinen Bezug mehr dazu. Die Art und Weise wie wir arbeiten, hat sich in allen Berufssparten vollkommen verändert, wennschon auch hier Belastungen da sind, so ist es doch nicht mehr jene schwere körperliche Arbeit, die unseren Alltag prägt und anhand derer wir unseren Lebensunterhalt bestreiten. Maschinen, Computer und neue Technologien haben ihren selbstverständlichen Einzug in alle Lebensbereiche gehalten und diese nachhaltig verändert - mit all ihren Konsequenzen und Auswirkungen auf die Gesellschaft.

Dieser allgegenwärtige Wandel lässt sich anhand der historischen Fotografien, denen aktuelle Aufnahmen aus den letzten vier bis fünf Jahren gegenübergestellt wurden, mehr als deutlich nachvollziehen. Josef Danninger hat sich dazu in den letzten Jahren auf eine aufwändige Motivsuche begeben und hat versucht, die Arbeit der Mühlviertler Bevölkerung fotografisch festzuhalten. Es ist daraus eine umfangreiche Fotoserie entstanden, die berührende Einblicke in vergangene und gegenwärtige Arbeitsalltage ermöglicht.

Autorin: Elisabeth Kreuzwieser

Arbeit im Wandel der Zeit - Dokumentation zur Fotoausstellung von Josef Danninger im Mühlviertler Schlossmuseum vom 5. Dezember 2015 bis 31. Jänner 2016.