Forum OÖ Geschichte

Das Jahr 1989 - Entgrenzen: Die samtene Revolution


1989 - Entgrenzen

Politische UmwÀlzungen in der Sowjetunion
Ende der 1980er-Jahre erzwingen die katastrophale Versorgungslage, Parteiendiktatur und das Scheitern der zentralen Planwirtschaft im Ostblock die politische Wende. Parteichef Michael Gorbatschow erkennt, dass die umfassende Umgestaltung der Wirtschaft („Perestroika“) und eine grundlegende Reform der Verwaltung („Glasnost“) unumgĂ€nglich sind.

PlÀne
Unrentable Betriebe sollen stillgelegt und die Kolchosen aufgelöst werden. Die Bauern sollen ein eigenes Land erhalten. Das bestehende System lĂ€sst sich aber nicht so schnell Ă€ndern. Die großen Umstellungsschwierigkeiten bewirken eine Talfahrt der Wirtschaft.
Durch die Gesellschaft geht eine Trennlinie. Viele Parteibonzen wollen nicht auf ihre Vorrechte verzichten, andere fordern radikalere Reformen. Der Lebensstandard der Bevölkerung sinkt, die Menschen sind enttĂ€uscht. Die ParteifĂŒhrung verliert Ende 1989 die Kontrolle ĂŒber die begonnenen Reformen. Außerdem wecken Perestroika und Glasnost nationale Interessen. Michael Gorbatschow gerĂ€t immer mehr unter Druck!


Autor: Kurt Cerwenka, 2019
 


Dokumentation zur Sonderausstellung "Das Jahr 1989: Entgrenzen - Die Samtene Revolution" im MĂŒhlviertler Schlossmuseum Freistadt vom 13. April bis 2. Juni 2019.

© 2019