Forum OÖ Geschichte

Das Jahr 1989 - Entgrenzen: Die samtene Revolution


Das "BĂŒrgerforum"

Schon am 1. JĂ€nner 1977 hat sich die „Charta 77“ als offene Gemeinschaft konstituiert, die sich vor allem fĂŒr die Einhaltung der Menschenrechte einsetzt.
Die ersten Sprecher waren der ehemalige Außenminister Jirí Hájek, der Dramatiker Václav Havel und der Philosoph Jan Potocka.
Der moralische und politische Wert der „Charta 77“ beruht auf dem Widerstand gegen die Gewalt.

In der Nacht zum 19. Nov. 1989 versammeln sich in Prag Vertreter des ObcanskĂ© fĂłrum und in Pressburg die „Verejnost‘ proti nĂĄsiliu“ (Öffentlichkeit gegen Gewalt). Viele Aktivisten der „Charta 77“ arbeiten mit. Diese Oppositionsgruppen schließen sich nun zum „BĂŒrgerforum“ zusammen.
Die FĂŒhrung ĂŒbernimmt Havel selbst. Im Laufe der nĂ€chsten Tage entsteht im ganzen Land ein Netz von BĂŒrgerforen. Humanismus, Toleranz, Demokratie und Verantwortlichkeit sind die tragenden Inhalte dieser Bewegung.


Autor: Kurt Cerwenka, 2019
 


Dokumentation zur Sonderausstellung "Das Jahr 1989: Entgrenzen - Die Samtene Revolution" im MĂŒhlviertler Schlossmuseum Freistadt vom 13. April bis 2. Juni 2019.

© 2019