Forum OÖ Geschichte

Nachlese zum Tag der Oö. Regional- und Heimatforschung 2011


Samstag, 2. Juli 2011, 9.00 Uhr, Benediktinerstift Lambach – Sommerrefektorium

Thema: Regionale Musikforschung in Oberösterreich

Die Arbeitsgemeinschaft für Regional- und Heimatforschung Oberösterreich und das Anton Bruckner Institut Linz veranstalteten gemeinsam eine Tagung zur regionalen Musikforschung. Als Austragungsort der Veranstaltung wurde das Stift Lambach gewählt, das eine der bedeutendsten Musiksammlungen des Landes beherbergt.
Die Referenten sprachen in einem umfassenden Querschnitt viele dazu relevante Themen an wie etwa die Quellenlage von Musikalien, regionale Komponistenpersönlichkeiten, Grundlegendes zur Volks- und Blasmusikforschung sowie Konservatorisches zu Musikinstrumenten. Die Tagung findet im festlichen Rahmen des Sommerrefektoriums statt.
Im Anschluss an die Tagung werden Führungen durch das Benediktinerstift Lambach angeboten.


Tagungsprogramm:

9.00 Uhr: Eintreffen der Tagungsteilnehmer/innen

9.15 Uhr: Begrüßung: Alexander Jalkotzy, Abt Maximilian Neulinger OSB

9.30 Uhr: Überblick zur regionalen Musikforschung in Oberösterreich (Klaus Landa, Verbund oberösterreichischer Museen/Forum OÖ. Geschichte)
10.00 Uhr: Musikalische Quellen: Fundorte und Lokalkomponisten (Andreas Lindner, Anton Bruckner Institut Linz – Klaus Petermayr, Anton Bruckner Institut Linz / OÖ. Volksliedwerk)

10.30 Uhr: Pause

11.00 Uhr: Zur Volks- und Blasmusikforschung in Oberösterreich (Klaus Petermayr – Andreas Lindner)
11.30 Uhr: Musikinstrumente – Raritäten – Kuriositäten (Heinz Preiss, Musikinstrumentenmuseum Schloss Kremsegg)

12.00 Uhr: Mittagessen

14.00 Uhr: Stiftsführungen

Musikarchiv (Peter Deinhammer, Musikarchiv Lambach)
alternierend mit
Romanische Fresken und Bibliothek (Christoph Stöttinger, Stiftsarchiv Lambach)

16.00 Uhr: Orgelkonzert in der Stiftskirche (Peter Deinhammer)

16.30 Uhr Ende der Tagung

Während der Tagung gab es einen Büchertisch mit themenspezifischen Publikationen.




 

© 2022