Forum OÖ Geschichte

Die Topothek wird Landesprojekt in Niederösterreich

Kick-off Veranstaltung der Topothek Niederösterreich am 12. April 2016 um 16:00 Uhr im St. Pöltener Landtagssaal (Haus 1b)

 

Dampfpflug am Gutenhof, um 1935, Credit: Gemeindearchiv Himberg

Land Niederösterreich sichert private Geschichtsquellen

  • Die Topothek wird Landesprojekt!
  • LH Stv. Wolfgang Sobotka sieht in Kooperation einzigartige Möglichkeit zur Sicherung historischer Dokumente fĂŒr kĂŒnftige Generationen

Kick-off Veranstaltung der Topothek Niederösterreich
Zeit: 12. April 2016, 16.00 Uhr
Ort: Landtagssaal (Haus 1b), Landhausplatz 1, 3109 St. Pölten

„Niederösterreich ist das Land archivischer Innovationen!“ sagt Thomas Aigner, PrĂ€sident des Internationalen Zentrums fĂŒr Archivforschung (ICARUS) und Leiter des Diözesanarchivs St. Pölten, und fĂŒgt hinzu: „Die digitalen Angebote des Landesarchivs sind österreichweit einzigartig. Außerdem entstanden hier bereits zwei ganz besondere Erfolgsprojekte: Matricula (www.matricula.info) und Monasterium (www.monasterium.net), beides große Portale fĂŒr digitalisierte Geschichtsquellen – vor allem KirchenbĂŒcher und Urkunden. Durch die massive UnterstĂŒtzung der Topothek, einer Online-Plattform fĂŒr historische Dokumente aus Privatsammlungen, zeigt das Land Niederösterreich neuerlich, dass es ein Pionier im Bereich des modernen Archivwesens ist.“ In Niederösterreich verfĂŒgen mittlerweile mehr als 50 Gemeinden ĂŒber ihre eigene Topothek – Tendenz rasant steigend! Wöchentlich kommen neue Topotheken hinzu.

Dieser Hinweis aus Niederösterreich sei hier im forum oö geschichte erlaubt, da auch in Oberösterreich bereits einige Topotheken gestartet haben. Hier sind vor allem einige MĂŒhlviertler Gemeinden zu nennen, die zur Zeit Topotheken betreiben: Haslach, Hochburg Ach, Kollerschlag, Nebelberg, Neufelden, Niederkappel, Oepping, Putzleinsdorf, Reichenau i. M., Rohrbach-Berg, St. Peter am Wimberg, St. Veit im MĂŒhlkreis, Waxenberg


Weitere Infos siehe: topothek.at

 

 

© 2020