Open Call: Stimme für das Denkmal "5 vor 12. Unerhörter Widerstand"

Anmeldung bis 5. Februar 2023

am 11.01.2023
 von EK
Gesucht werden widerständige Frauen* aus Oberösterreich, die mit ihren Stimmen Teil des Denkmals „5 vor 12. Unerhörter Widerstand“ von Sabrina Kern und Mariel R. Rodríguez werden wollen.

2023 wird das Denkmal für Frauen* im Widerstand gegen das NS-Regime in Oberösterreich am OK Platz in Linz enthüllt werden. Das Projekt wurde 2021 im Rahmen des von der OÖ Landes-Kultur GmbH (OÖLKG) im Auftrag des Landes Oberösterreich gemeinsam mit der Kunstuniversität Linz ausgeschriebenen Wettbewerbs prämiert. Wir suchen 20 Frauen*, die in Oberösterreich wohnhaft oder tätig sind, die sich selbst im Hier und Jetzt als widerständig definieren. Frauen*, die sich in Vereinen, Organisationen, Initiativen gegen aktuelle diskriminierende Verhältnisse und für gleichberechtigte gesellschaftliche Strukturen einsetzen oder sich als Aktivistinnen* engagieren. Wir suchen pluralistische Stimmen (alte, junge, mit und ohne Akzent, mit und ohne Dialekt), die die Geschichten für das Projekt einsprechen.

Wir freuen uns, wenn Sie Teil unseres Projektes werden!

Das Denkmal „5 vor 12. Unerhörter Widerstand“
Das Projekt ist eine interaktive Audioskulptur. Sie besteht aus drei Ringen, die an sich ausbreitende Schallwellen oder ein Megaphon in seiner Abstraktion erinnern. Jeden Samstag um 5 vor 12 werden am OK Platz, eingeleitet durch ein Soundpiece und einen kollektiven Ausruf, die Widerstandshandlungen jeweils einer während des Nationalsozialismus in Oberösterreich widerständigen Frau* zu hören sein. Unter der Woche können Passant*innen sich dem Denkmal annähern und die Geschichten der Frauen* leiser aus dem Inneren der Ringe vernehmen.

Ablauf Stimmaufnahmen
Am 18.03.2023 wird es einen gemeinsamen, ganztägigen Workshop in Linz geben. Die Teilnahme am Workshop ist Voraussetzung für die Aufnahmetage. Am Workshoptag wird Martina Gugglberger (JKU Linz) einen historischen Input zum Thema Frauen* im Widerstand gegen das NS-Regime in OÖ einbringen. Elisa Andessner wird als Vorbereitung für die Aufnahmen einen Sprechworkshop durchführen. Nach dem Workshop werden die zugeteilten Geschichten eigenständig zu Hause geübt.

Die Audioaufnahmen finden am Wochenende 25./26.03. und 01./02.04. in Linz statt. Der Zeitaufwand pro Person beträgt ca. eine Stunde. Die genaue Zeiteinteilung dafür wird gesondert vereinbart.

Website - Präsentation der Frauen*
Zum Projekt wird es eine Website geben. Die Frauen*, die während des NS-Regimes widerständig waren, aber auch die Frauen*, die mit ihren Stimmen zum Projekt beigetragen haben, werden dort (soweit dies gewünscht ist) vorgestellt.

Anmeldung
Bei Interesse an einer Teilnahme, melden Sie sich bitte bis 05.02.2023 unter folgendem Link an: https://forms.office.com/r/6MEw01PmeT

Die Auswahl der Teilnehmerinnen* wird Mitte Februar per E-Mail bekannt gegeben. Die Teilnehmer*innen erhalten eine Aufwandsentschädigung von 250 Euro.

Herzliche Grüße
Sabrina Kern und Mariel R. Rodriguez

Literaturempfehlung
„Widerstand und Zivilcourage. Frauen in Oberösterreich gegen das NS-Regime. 1938–1945“ von Elisa Frei, Martina Gugglberger und Alexandra Wachter (Linz, 2021)


Ausschreibungstext:
https://www.ooekultur.at/files/userdata/Exhibitions/OK_Linz/2023/Unerh%C3%B6rter_Widerstand/OpenCall_5vor12.pdf