Forum OÖ Geschichte

Über's Jahr | Lostage und Bauernweisheiten


APRIL ‱ OSTERMOND ‱ KEIMMOND


Lostage im April

1. APRIL

April musst ĂŒberstehen,
dann kann dir manch Gut’s geschehen.

2. APRIL

An Franz und Paul
rĂŒhren die Frösche wieder das Maul.

5. APRIL

Vinzenz Sonnenschein
bringt viel Körner ein.

14. APRIL

Tiberius kommt Sang und Schall –
kommen Kuckuck und Nachtigall.

23. APRIL

Zu St. Georg soll sich das Korn so recken,
dass sich ein Rab drin kann verstecken.
Das Betreten der grĂŒnen Fluren
ist ab nun verboten.

30. APRIL

Tau am Walpurgismorgen
verheißt viel Butter.


Bauernregeln fĂŒr April

Bald trĂŒb und rau,
bald licht und mild
ist im April das Lebensbild.

Der April die Blume macht,
der Mai gibt ihr die Farbenpracht.

Bauen im April die Schwalben,
gibt’s viel Futter, Korn und Kolben.

Aprilwetter und KartenglĂŒck,
wechseln jeden Augenblick.

   

Flickt der Storch zu Georgi sein Nest,
ist es wahrscheinlich schadhaft g’west.

LĂ€uft der Osterhas bei Tau durch’s Gras,
werden seine FĂŒĂŸe nass.

Raucht die Kuh wie ein Kamin,
ist Kurzschluss in der Melkmaschin.

 

SchlÀgt das Wetter Richtung Regen und
Gewitter um, Àndern sich Luftdruck und
Luftfeuchtigkeit und auch die Helligkeit. Aus
diesem Grund schließt etwa die Tulpe vor
drohendem Regen ihre BlĂŒten.


"Über's Jahr | Lostage und Bauernweisheiten". Dokumentation zur Sonderausstellung im Freilichtmuseum Pelmberg vom 18. Mai bis 31. Oktober 2019.

© 2019