Forum OÖ Geschichte

Über's Jahr | Lostage und Bauernweisheiten


FEBRUAR • HORNUNG • TAUMOND


Lostage im Februar

2. FEBRUAR

Wenn’s zu Lichtmess stürmt und schneit,
ist der Frühling nimmer weit,
ist es aber klar und hell,
kommt der Frühling nicht so schnell.

14. FEBRUAR

Ist’s an Valentin noch weiß,
blüht zu Ostern schon das Reis.

22. FEBRUAR

Petri Stuhlfeier
Ist St. Petrus kalt,
hat die Kält’ noch lang Gewalt.

24. FEBRUAR

Mathias bricht’s Eis,
hat er keins,
so macht er eins.
Nach Matheis
geht kein Fuchs mehr übers Eis.
Den Matheis habe lieb,
er gibt den Bäumen Trieb.


Bauernregeln für Februar

Der Februar muss stürmen und blasen,
soll im Mai das Vieh schon grasen.

Februar mit Sonnenschein und Vogelsang
macht den Bauern Angst und Bang.

Im Februar zu viel Sonn im Baum,
lässt dem Obst kein Raum.

Singt die Amsel im Februar,
bekommen wir ein teures Jahr.

Gibt’s im Fasching recht viel Stern’,
legen die Hennen gern.

 
   

Auch eine schwarze Kuh gibt weiße Milch.

Der Hahn ist der Bauern Uhr und Kalender.

Kommt Januar vor Februar,
wird das Jahr wie’s immer war.

 

Der Winter ist zu Ende, wenn Schneeglöckchen
und Winterlinge blühen. Der Blühbeginn variiert
je nach Ort um bis zu acht Wochen.


"Über's Jahr | Lostage und Bauernweisheiten". Dokumentation zur Sonderausstellung im Freilichtmuseum Pelmberg vom 18. Mai bis 31. Oktober 2019.

© 2019