Forum OÖ Geschichte

Über's Jahr | Lostage und Bauernweisheiten


MÄRZ ‱ LENZING ‱ ACKERMOND


Lostage im MĂ€rz

3. MÄRZ

Kunigund –
macht warm von unt’.

10. MÄRZ

Wie das Wetter am Vierzig–MĂ€rtyrer–Tag,
so bleibt es vierzig Tag danach.

12. MÄRZ

St. Gregor zeigt dem Bauern an,
ob er im Felde sÀen kann.

17. MÄRZ

Ist St. Gertraud sonnig,
wird’s dem GĂ€rtner wonnig.

19. MÄRZ

Ist’s am Josefitag schön,
kann’s nur gut weitergehen.

25. MÄRZ

Zu Maria VerkĂŒndigung
kommen die Schwalben wiederum.


Bauernregeln fĂŒr MĂ€rz

SĂ€st du im MĂ€rz zu frĂŒh,
ist’s oft vergebene MĂŒh.

Ein feuchter, fauler MĂ€rz,
ist des Bauern Schmerz.

Zu Anfang oder zu End’
der MĂ€rz sein Gift send’t.

MĂ€rzenferkel, MĂ€rzenfohlen
alle Bauern gerne wollen.

MĂ€rzenwind und Aprilregen
verheißen im Mai großen Segen.

 
   

Wer am Liabstad–Sunnda (4. Fastensonntag)
nix Siaß isst,
kriagt bei da’ Feldarbeit Kreuzweh.

MĂ€rzenschnee und Jungfernpracht,
dauern oft kaum ĂŒber Nacht.

Hat der Bauer kalte Ohren,
hat er seinen Hut verloren.

 

Fichtenzapfen schließen sich, wenn sich
NiederschlĂ€ge ankĂŒndigen. Bei trockenem
Wetter sind die Fruchtschuppen weit offen.


"Über's Jahr | Lostage und Bauernweisheiten". Dokumentation zur Sonderausstellung im Freilichtmuseum Pelmberg vom 18. Mai bis 31. Oktober 2019.

© 2019