Forum OÖ Geschichte

Über's Jahr | Lostage und Bauernweisheiten


MAI ‱ WONNEMONAT ‱ WEIDEMONAT


Lostage im Mai

1. MAI

Regen in der Walpurgisnacht
hat Keller und Tenn stets voll gemacht.

4. MAI

Der Florian, der Florian
noch einen Schneehut setzen kann.

14. MAI

Pankrazi, Servazi, Bonifazi
sind die drei frostigen Bazi,
und zum Schluss noch die
kalte Sophie.

15. MAI

Kalte Sophie sÀt Lein
zu gutem Gedeihen.

25. MAI

Danket St. Urban, dem Herrn,
er bringt dem Getreide den Kern.


Bauernregeln fĂŒr Mai

Der Mai in der Mitte
hat fĂŒr den Winter immer noch eine HĂŒtte.

Gewitter im Mai
bringt FrĂŒchte herbei.

Mairegen bringt Segen,
da wÀchst jedes Kind,
da wachsen die BlÀtter,
die Blumen geschwind.

MaikĂ€fer-Jahr – gutes Jahr.

Bitt heiliger Florian,
dass uns das Feuer nicht schaden kann.

 
   

Die erste Liebe und der Mai
geh’n selten ohne Frost vorbei.

Auf derselben Weide sucht der
Ochse Gras, der Storch Frösche
und der Jagdhund Hasen.

FĂ€hrt der Traktor mehr als hundert,
ist der Bauer sehr verwundert.

Bauernschweiß ist der beste Dung.


Schon Stunden vor dem Regen glitzern an
den RÀndern der jungen BlÀtter des
Frauenmantels kleine Wasserperlen.


"Über's Jahr | Lostage und Bauernweisheiten". Dokumentation zur Sonderausstellung im Freilichtmuseum Pelmberg vom 18. Mai bis 31. Oktober 2019.

© 2020