Forum O├ľ Geschichte

Die Freist├Ądter B├╝chsensch├╝tzen


Waffen des 19. und 20. Jahrhunderts

Gegen Ende des 19. Jahrhunderts wird in Freistadt die Kapselsch├╝tzengesellschaft gegr├╝ndet.

Ab Beginn des 20. Jahrhunderts stehen den Freist├Ądter Sch├╝tzen drei Waffensysteme zur Verf├╝gung: die B├╝chse (Gro├čkalibergewehr), das Kapselgewehr (Zimmerstutzen) und die Armbrust.

Gro├čkalibergewehr mit Tabernakelverschluss (Marke Steyr u. Pest)
Im Jahre 1866 entwickelt Josef Werndl ein Verschluss-System f├╝r Hinterladegewehre, den Wellblockverschluss mit Lademulde. Dadurch wird die ├Âsterreichische Waffenfabriksgesellschaft in Steyr zum damals gr├Â├čten Waffenproduzenten in Europa.

Mikrometer (um 1900)
Ein Mikrometer ist ein Messger├Ąt, das im Sch├╝tzenwesen zum pr├Ązisen Vermessen von Treffern auf einer Karton-Zielscheibe eingesetzt wird. Verwendung findet es bei der Tiefschusswertung, einer speziellen Punktewertung. Mit dem Messger├Ąt kann die Abweichung eines Treffers von der absoluten Mitte einer beschossenen Scheibe im Mikrometerbereich ermittelt werden. Schon die kleinste Abweichung vom Zentrum kann f├╝r Sieg und Niederlage entscheidend sein. Bis vor wenigen Jahren ist diese Messmethode noch in der Sch├╝tzengesellschaft Freistadt angewendet worden.

Sammelb├╝chsen
Die beschossenen Karton-Zielscheiben werden in sogenannte Sammelb├╝chsen zur genauen Auswertung mit dem Mikrometer eingeworfen.
 

Autoren: Alois Preinfalk,Stefanie Fragner, 2020
 


Zbran─Ť 19. a 20. stolet├ş

Koncem 19. stolet├ş byl zalo┼żen ve Freistadtu spolek kapslov├Żch st┼Öelc┼».

Od po─Ź├ítku 20. stolet├ş maj├ş freistadt┼ít├ş st┼Öelci k dispozici t┼Öi typy zbran├ş: kulovnice (velkor├í┼żn├ş zbran─Ť), ru─Źnice (┼ítulpny) a samost┼Ö├şly.

Velkor├í┼żn├ş zbran─Ť s tabern├íklov├Żm z├ív─Ťrem (Zna─Źka Steyr a Pest)
V roce 1866 vyvinul Josef Werndl d┼»le┼żit├Ż uz├ív─Ťrov├Ż syst├ęm pro zadovky, s oto─Źn├Żm blokov├Żm z├ív─Ťrem n├íbojov├ę komory. D├şky tomu se rakousk├í zbrojovka ve m─Ťst─Ť Steyr stala nejv─Ťt┼í├şm v├Żrobcem zbran├ş v tehdej┼í├ş Evrop─Ť.

Mikrometr (kolem r. 1900)
Mikrometr je m─Ť┼Ö├şc├ş p┼Ö├şstroj pou┼ż├şvan├Ż pro p┼Öesn├ę m─Ť┼Öen├ş z├ísah┼» p┼Öi st┼Öelb─Ť na kartonov├ę ter─Źe. Lze s n├şm ur─Źit odchylku r├íny od absolutn├şho st┼Öedu ter─Źe v ┼Ö├ídu mikrometr┼». Sebemen┼í├ş vzd├ílenost od st┼Öedu m┼»┼że b├Żt toti┼ż rozhoduj├şc├ş pro v├şt─Ťzstv├ş, nebo naopak prohru. Tato m─Ť┼Ö├şc├ş metoda se ve freistadtsk├ęm st┼Öeleck├ęm spolku u┼ż├şvala je┼ít─Ť p┼Öed n─Ťkolika m├ílo lety.

Sb─Ťrn├í schr├ínka
Prost┼Ö├şlen├ę kartonov├ę ter─Źe byly vhazov├íny do tzv. sb─Ťrn├ę schr├ínky k p┼Öesn─Ťj┼í├şmu vyhodnocen├ş mikrometrem.
 

├ťbersetzung: Veronika, Katarina und Kristyna Krabatschova, 2020
 


Dokumentation zur Sonderausstellung "Die Freist├Ądter B├╝chsensch├╝tzen" im M├╝hlviertler Schlossmuseum Freistadt vom 27. Juni bis 3. Oktober 2020.

┬ę 2021