Agrarhistorisches Archiv | Geschichte und Entwicklung der Landtechnik

am 10.02.2022
 von [EK]
KR Prof. Karl Prillinger, leidenschaftlicher Sammler agrarhistorischer Dokumente leitet das Agrarhistorische Archiv in Wels, das über eine Sammlung von rund 850.000 Dokumenten zur Entwicklung der Landtechnik in ganz Europa verfügt.

Kürzlich durften wir einer Einladung von KR Prof. Karl Prillinger aus Wels folgen, um das Agrarhistorische Archiv zu besichtigen, das über eine Sammlung von rund 850.000 Dokumenten zur Entwicklung der Landtechnik in ganz Europa verfügt. Alle namhaften Hersteller von Landmaschinen sind hier mit Dokumenten vertreten. Der Archivbestand umfasst Prospekte, historische Belege und Fachpublikationen sowie Werbeplakate aus den unterschiedlichsten Epochen, Ersatzteillisten, Betriebsanleitungen, usw. Anhand eines eigens entwickelten Nummernsystems, das sich am landwirtschaftlichen Arbeitsjahr orientiert, können innerhalb kürzester Zeit die gesuchten Dokumente ausgehoben werden. Vieles steht darüber hinaus für Forschungen bereits in digitalisierter Form zur Verfügung.

Zwei thematische Ausstellungen – mit einzigartigen Dokumenten zu den Meilensteinen der Landtechnik im Allgemeinen und der Entwicklung des Traktors im Speziellen – bereichern zudem das Angebot.

Das Archiv, das in den Kellerräumlichkeiten des Privathauses untergebracht ist, verfügt über eine professionelle technische Ausstattung mit automatischem Regalsystem und ständiger Überwachung der Luftfeuchtigkeit, sodass eine sachgerechte Lagerung Belege gesichert ist.

KR Prof. Prillinger, fundierter Kenner der Geschichte der Landtechnik, steht gerne für fachspezifische Vorträge zur Verfügung.

Das Archiv kann ausschließlich nach Voranmeldung besucht werden.

Wir bedanken uns sehr herzlich für den interessanten und aufschlussreichen Nachmittag im Agrarhistorischen Archiv.

Agrarhistorisches Archiv 
Kommerzialrat Prof. Karl Prillinger
Wimpassinger Straße 79
A-4600 WELS / Oberösterreich
Website: www.agrarhistorisches-archiv.at