Pumberger, Klaus: Worüber wir nicht geredet haben. Bozen 2015

am 15.12.2015
 von [EK]
Pumberger, Klaus: Worüber wir nicht geredet haben. Arisierung, Verdrängung, Widerstand. Ein Haus und die Geschichte zweier Familien. Innsbruck - Wien - Bozen 2015, 376 S.


Klaus Pumberger verbindet in seiner Publikation Familien-, (u.a. oberösterreichische) Regional- und europäische Geschichte und beschäftigt sich mit den Nachwirkungen der Geschichte bis in unsere Gegenwart. Er schreibt

  • über das Leben des Wiener Widerstandskämpfers Ludwig Beer (seine illegalen Aktivitäten im Austrofaschismus, Teilnahme am Spanischen Bürgerkrieg und in der französischen Résistance, Widerstand gegen die NS-Herrschaft 1943 in Wien bis hin zu seiner Hinrichtung am 20. September 1944 im KZ Dachau).
  •  über sein arisiertes Haus im Oberen Donautal (zwischen Passau und Linz in Wesenufer, Nähe "Schlögener Schlinge"), sowohl über den Prozess der Arisierung als auch der Restitution. Seine Mutter Rosa Beer bekommt Ende 1950 das Haus nach einem langwierigen, mühevollen, sie benachteiligenden Verfahren von der Republik Österreich zurückgestellt.
  • über die Verbindung zu seiner eigenen Familiengeschichte: seine Großeltern gelangen als Folge ihrer Option in Südtirol für das Deutsche Reich mit ihren zehn Kindern (darunter seine Mutter) aus einem Gebirgsdorf im Pustertal nach Wesenufer an der Donau. Dort werden sie Pächter des Hauses von Ludwig Beer, das die Nationalsozialisten im März 1940 beschlagnahmten und anschließend arisierten,
  • über den Umgang mit dieser Geschichte heute ("Umgang mit einem Mythos", "Scham und Schweigen", "Legenden und Selbst-Viktimisierung", "Ein Haus meiner Geschichte", "Politische Umbrüche erleichtern historische Aufarbeitung", "Persönliche Reflexionen – Dachau und Mauthausen").

Individuelle Familienerfahrungen werden immer mit "großer" sozialer und politischer Geschichte verwoben. Das Haus von Ludwig Beer kann uns mit seiner Geschichte und den beiden Familiensagas zentrale Abschnitte der europäische Zeitgeschichte erzählen. Jedes Kapitel hat einen historischen Teil und einen aktuellen – essayistisch angelegt, in Kursiv-Schrift gesetzt. In diesen aktuellen Teilen beschreibt der Autor auch, was er auf den Recherchereisen erlebt, was ihm von beiden Familiensystemen entgegenkommt, was die Forschungsergebnisse selber mit ihm machen.

Inhaltsverzeichnis und Vorwort [pdf]

Pumberger, Klaus: Worüber wir nicht geredet haben. Arisierung, Verdrängung, Widerstand. Ein Haus und die Geschichte zweier Familien. Innsbruck - Wien - Bozen 2015, 376 S. Die Publikation ist im StudienVerlag erschienen.

ISBN: 978-3-7065-5406-0
gebunden
30 s/w-Abbildungen
Preis: € 24,90
Bezugsquelle: StudienVerlag


Weitere Schlagworte: Ludwig Beer - Arisierung, Widerstand und Verfolgung - Familiengeschichte