Tag der OÖ Regional- und Heimatforschung 2022

Nachlese

am 01.05.2022
 von EK
Zahlreiche Museen verfügen über umfangreiche Sammlungen an religiöser Volkskunst. Während diese Objekte lange Zeit für den Glauben im Alltag der Menschen eine wichtige Rolle spielten, ist heute dieser Bezug vielfach abhandengekommen. Andererseits aber erleben u.a. Klosterarbeiten in Oberösterreich seit einigen Jahren wieder einen großen Aufschwung und vermehrte Aufmerksamkeit.

NACHLESE ZUR TAGUNG

Am Samstag, 23. April 2022 konnten 50 Heimatforscherinnen und Heimatforscher in Ried im Innkreis zum Tag der OÖ Regional- und Heimatforschung begrüßt werden, der sich dem Thema "Religiöse Volkskunst" widmete.

Birgit Aigner von der Werkgruppe Klosterarbeiten referierte über die Geschichte der Reliquienverehrung in Österreich und es kamen mit Dr. Sieglinde Frohmann, Dr. Thekla Weißengruber und Brigitte Hauke einige Vertreterinnen oberösterreichischer Museen, die in ihren Sammlungen umfangreiche Bestände an religiöser Volkskunst beherbergen, zu Wort. Außerdem wurde im Rahmen der Rubrik "Heimatforschung aktuell" von Kons. Brigitte Heilingbrunner und Mag. Elisabeth Kreuzwieser die OÖ Kleindenkmaldatenbank im forum oö geschichte vorgestellt.

Führungen durch das Museum Innviertler Volkskundehaus und eine Stadtführung in Ried ergänzten das Programm am Nachmittag.

>> Eine kurze Nachlese zur Tagungsnachlese steht hier zur Verfügung.